Über mich

In meinem ersten Berufsleben habe ich 26 Jahre lang mit großer Freude und Leidenschaft in der Werbebranche gearbeitet. In dieser Zeit habe ich Top Management und Führungs-Positionen in Deutschland, Russland, Ungarn und der Schweiz besetzt. Neben den langjährigen Erfahrungen in internationalen Konzernstrukturen und mit Blue-Chip-Kunden habe ich auch Erfahrungen mit inhabergeführten Unternehmen und selbst als Gründer und Gesellschafter eines Unternehmens gesammelt.

 

Im Jahr 2018 erkannte ich, dass ich mich in meinem Beruf persönlich nicht mehr weiter entwickeln konnte. Ich suchte neuen Sinn in meiner Arbeit und traf die Entscheidung, mich in der Zukunft darauf zu konzentrieren, Menschen bei ihrer Entwicklung und in herausfordernden Situationen zu unterstützen. Um die für diese Arbeit nötige Haltung und Qualifikation zu bekommen, nahm ich mir das Jahr 2019 Zeit für Ausbildungen zum zertifizierten Mediator und systemischen Coach.

 

Seit Ende 2019 bin ich als selbstständiger Coach und Mediator für Firmen und Einzelpersonen in Deutschland tätig.

In meiner Freizeit arbeite ich ehrenamtlich in der Telefonseelsorge und der Psychosozialen Notfallversorgung, dem Kriseninterventionsteam des ASB. Darüber hinaus unterstütze ich den Bundesverband Bürohund e.V. (BVBH).

 

Meine Vita:

  • seit 11/2020: Dozent in der Erwachsenenbildung

  • 07/2020 - 06/2021: Ausbildung zum Telefonseelsorger bei der TS Düsseldorf

  • seit 12/2019: selbstständiger Coach und Mediator für Führungskräfte und Teams

  • 08/2019 - 12/2020: Mediator an der Theodor-König-Gesamtschule Duisburg

  • 01/2019 - 12/2019: Ausbildungen zum Mediator und Coach
    am Institut für Angewandte Psychologie (IfAP) Köln und Aachen

  • 09/2016 - 12/2018: Gründer und geschäftsführender Gesellschafter, JOM Düsseldorf GmbH

  • 10/2015 - 09/2016: Gardening leave

  • 04/2008 - 09/2015: Chief Operating Officer, MediaCom Deutschland, Düsseldorf

  • 04/2006 - 03/2008: Chief Strategic Officer, JWT Deutschland, Frankfurt 

  • 12/2000 - 03/2006: Managing Director, MindShare, Frankfurt

  • 01/2000 - 11/2000: Chief Executive Officer, Initiative Media Schweiz, Zürich

  • 01/1999 - 12/1999: Regional Media Director Central & Eastern Europe, MindShare, Budapest

  • 01/1998 - 12/1998: Media Director, the network Russland, Moskau (MindShare)

  • 01/1994 - 12/1997: Group Head Media, the network Frankfurt (MindShare)

  • 07/1992 - 12/1993: Media Planer, DMB&B, Frankfurt (Starcom MediaVest)

 

Weitere Informationen finden Sie jederzeit auf LinkedIn oder Xing.

 
 
 

Was andere über mich sagen

Fällt es Ihnen auch manchmal schwer, 
etwas Positives über sich selbst zu sagen?

Oft ist es einfacher, andere über sich sprechen zu lassen. Eine Intervention, die ich dafür gerne bei meiner Arbeit mit Teams anwende, ist die "Feedback-Dusche". Sie ist hilfreich wenn es darum geht, Eigen- und Fremdbild abzugleichen, auf neue Ideen zu kommen, oder grundsätzlich eine positivere Stimmung in einer Gruppe zu schaffen. 

 

Großes Dankeschön an meine Kommilitonen aus meinen Ausbildungen zum systemischen Coach und zum Mediator in 2019 - Hier ist ihr Feedback zu mir über mich als Coach und Mediator und Mensch:

Feedbackdusche.jpg
 

Wie ich arbeite 

Bei meiner Arbeit sind mir drei Dinge ausgesprochen wichtig:


1. Haltung:

Ich bewerte und urteile nicht. Ich nehme jeden Menschen mit seinen eigenen Wünschen und Bedürfnissen an und ernst. Ich sehe meine Rolle als aufmerksamen Begleiter auf Augenhöhe, der zuhört, Feedback gibt, inspiriert, Blockaden auflöst, neue Handlungsoptionen eröffnet und hilft, konkrete Lösungen zu konkreten Themen zu finden und umzusetzen.

 

2. Eigenverantwortung:

Meine Arbeit basiert auf einem humanistischen Weltbild. Meine Klienten entscheiden über ihre Themen und ihr Leben. Sie allein sind Herr Ihres Schicksals. In ihrer Verantwortung liegt es, ihren individuellen Weg und ihre individuelle Lösung zu ihren Themen zu finden und umzusetzen. Ich schaffe dafür einen sicheren Rahmen und begleite sie aktiv dabei.

 

3. Individualität:

Ich gestalte die Zusammenarbeit mit meinen Klienten immer individuell und ausschließlich abhängig von der jeweiligen Aufgabenstellung. Ich arbeite nicht mit vordefinierten Methoden, Lösungsprozessen oder vorkonfektionierten Produkten. Das gilt sowohl für Einzel-Coachings, Mediationen als auch für die Arbeit mit Teams und Organisationen. Sowohl der Coaching- als auch Mediations-Prozess sind offen und flexibel. 


Die Qualität meiner Arbeit als Coach und Mediator basiert auf drei Qualitätssäulen:
 

  1. Ethische Selbstverpflichtung
    Ich verpflichte mich in meiner Arbeit den Standards und Ethikrichtlinien folgender Verbände:

  2. Supervisionen und Intervisionen
    Regelmäßige Selbstreflektion und Feedbacks in einem engen Netzwerk von Psychologen, Coaches und Mediatoren

     

  3. Aus- und Fortbildung
    Ich besuche jedes Jahr mindestens zwei Aus- oder Weiterbildungen, um meine Arbeit als Coach und Mediator weiter zu entwickeln, und meine Fähigkeiten zu erweitern und auszubauen.